HI5 – ‚FÜNF‘ – Brand New Studio Album – Official Release – October 2016

2018

27.6. Leopolis Jazz Festival / Lemberg / UA
18.7. Porec Open Air / Labidarium / HR
27.7. Foen X Festival – Kammgarn / Hard / AT
3.8. Outreach Festival / Schwaz / AT
17.9. Franz Kultur / Aachen / DE

19.9. Flagey / Brüssel / BE
20.9. Zigarre / Heilbronn / DE
21.9. Pop Down / Stumm / AT
18.10. Jazz & The City / Salzburg / AT
19.11. C-Keller / Weimar / DE
20.11. Blue Note / Dresden / DE
21.11. Horns Erben / Leipzig / DE
22.11. Austrian Cultural Forum / Berlin / DE
23.11. White Cube / Hamburg / DE
24.11. Wendlandjazz / Gedelitz / DE‘
25.11. E-Werk / Erlangen / DE
28.11. Club Prulcek / Laibach / SL
1.12. Treibhaus / Innsbruck / AT
21.12. Kulturwerk Griesheim / Darmstadt / DE
23.12. Gemeindemuseum / Absam / AT
PAST

2.3. Jazznight – Werkstätte / Wattens / AT
3.3. Kulturverein / Achenkirch / AT
13.4. Jazzclub St Georges / Lyon / FR
14.4. Kupro Sauwald / Wernstein am Inn / AT
17.4. Jazovia / Gliwice / PL
18.4. The Grizzly Gin Bar / Warschau / PL
19.4. Lublin Jazz Festival / Lublin / PL
20.4. Klub Parnik / Ostrava / CZ
21.4. Kulturwerk Griesheim / Darmstadt / DE
11.5. Jazzfestival / Trondheim / NO

2017

7.9. Herbstlärm Festival / St. Johann im Pongau (AT)
19.9. Cantina Vecchia / Innsbruck (AT)
20.9. Jazz Festival / Freiburg / E-Werk (DE)
21.9. Südtirol / T.B.A.
27.9. Berlin / Zukunft Ostkreuz (DE)
29.9. Pisek / T.B.A. (CZ)
19.11. Jazzwerkstadt Graz – Shortcuts / Stockwerk Jazz Graz (AT)
14.12. Music Lab / Brno (CZ)
15.12. Radio Kulturhaus / Wien (AT)
18.12. Kick Jazz Festival / Porgy & Bess / Wien (AT)

8.4. RAJ // Klagenfurt
11.4. Burg Obernberg // Obernberg
13.4. Stanzerei // Baden (CH)
14.4. Zigarre // Heilbronn (DE)
15.4. Red Horn District // Horn Bad-Meinberg (DE)
16.4. Franz Kultur // Aachen (DE)

21.2. Alter Schlachthof // Wels
22.2. Jazz-IG // Göppingen (DE)
23.2. Milla Club w. Arc Noir // München (DE)
24.2. JazzIt // Salzburg
25.2. Porgy&Bess // Wien

DOWNLOADS

Pressfoto 1 (jpg) (Foto by Christa Pertl)
Pressfoto 2 (jpg) (Foto by Christa Pertl)
Pressfoto 3 (jpg) (Foto by Christa Pertl)
Artist Info (pdf)
Technical Rider (pdf)
Inputs (pdf)
Bandinfo German (txt)
Bandinfo English (txt)

CONTACT

Philipp Ossanna
booking@hi5music.at
0043 650 6262634

AVAILABLE DATES 2018
1.3. – 10.3. FEBRUARY
1.-18. APRIL
1.-26. NOVEMBER
WE ARE ALSO AVAILABLE IN SUMMER 2018 FOR FESTIVAL SHOWS. PLEASE CONTACT US!

HI5 – Minimal Jazz Chamber Music

Pulsierende Grooves stehen in deren Kompositionen ebenso im Mittelpunkt wie meditative Klangbilder und halsbrecherische Improvisationen. Komplexe Strukturen treffen auf eingängige Melodien, Minimal-Music-Elemente auf Jazz und Rock, Bezüge zur Tradition stehen der Suche nach neuen Klängen gegenüber. Häufig setzen sich die Stücke dieser Band aus eigenständigen Teilen zusammen und erzählen dabei kleine Geschichten ohne Worte, die zu einer großen Erzählung zusammenfließen. Mit dem neuen Album ‚FÜNF’ beweisen die vier Tiroler, dass auch Instrumentalmusik unter die Haut gehen kann.

Die Addition von technischer Versiertheit und dem perfekten gegenseitigen Verständnis der vier jungen Musiker erzeugen einen erfrischenden und absolut mitreißenden Bandsound. Das Quartett lässt die großen musikalischen Parameter Melodie, Harmonie und Rhythmus in mal lyrischen, mal wuchtigen, teils verwunschenen, manchmal hymnischen Stücken ineinander aufgehen und performt diese mit unglaublicher Dynamik.

Der sanfte Wechsel von Entspannung und Erregung, Komplexität und Einfachheit ist es, der die Musik auszeichnet.

AWARDS

JOE ZAWINUL PREIS 2012 (AT)

BEST BAND JIMMY WOODE EUROPEAN JAZZ AWARD 2013 (IT)

GRAND PRIX BUCHAREST INTERNATIONAL JAZZ COMPETITION 2013 (RO)

EUROPEAN YOUNG ARTISTS‘ JAZZ AWARD BURGHAUSEN (3rd) 2015  (DE)

LAG -JAZZPREIS KEMPTEN (2nd) 2016 (DE)


 

…Das klang so zärtlich und schön wie elaboriert und – ja! – genial. Man mochte nicht mehr auftauchen aus dem Kosmos der Hyperintelligenz und Hypersensibilität, in dem der nächste Evolutionsschritt der Popmusik realisiert scheint… (Kronen Zeitung)

…beeindrucken durch eine tolle Dynamik… Auf ‘Attack Decay Sustain Release’ kann man einfach tolle Instrumentalmusik genießen, mal verspielt, stets melancholisch und immer spannend… Ihre Minimal Jazz Chamber Music, wie die Vier ihre Kunst nennen, ist absulut gelungen. Die Töne swingen, es gibt viel Raum zwischen den Noten, und immer wieder viele Überraschungen….Toll! (am // Act des Monats, Gitarre und Bass #11/15)